Funken via LAN Kabel


In der CQ-DL 4 2011 erschein auf Seite 257 folgender Artikel von mir.

QRV aus dem Wohnzimmer

Trx-Display mit LAN-Kabel verlängern

Dort habe ich berichtet, wie man ein abgesetztes Display eines Funkerägtes mithilfe eines LAN Kabels verlängern kann,

um so z.B. im Wohnzimmer ohne Antennenkabel und Netzteil (nur mit Dispaly und LAN Kabel) QRV werden kann.

Folgende neue Erfahrungen sind seit dem Artikel dazugekommen, die ich hier gerne veröffentliche.

 

Kabellänge

Bei mir war es ja nur eine Länge von 10m die getestet wurde.

DG1BBU hat dies nun mit einem 55m langen LAN Kabel erfolgreich an einem Leuchtturm getestet

siehe http://darc-i06.com/index.php?option=com_agora&task=topic&id=19&p=1&Itemid=56

das einzige "ungewöhnliche" am TM-V7E war eine verzögerte Einschaltzeit von bis zu 2 Minuten,

danach lief der TRX aber wie gewöhnlich.

Über weitere Erfahrungsberichte auch von anderen Stationen würde ich mich freuen!

 

Störungen

Nach dem Test hab ich meine beiden LAN Kabel (einmal FUNK LAN und einmal DSL LAN für PC) in einer LAN Dose angeklemmt

und nach Inbetriebnahme des DSL LAN Kabels trat ein Brumm an meiner Modulation auf.

Das Problem war, das beide Schirme an der LAN Dose verbunden waren,

ich habe den Schirm des FUNK LAN Kabels nun isoliert,

nun ist der Brumm nur noch zu hören, wenn man ohne Modulation ganz genau hinhört.

.

Getestete Geräte

Aktuell getestete Geräte sind:

Yaesu FT 5200 (DL1MGR)

TM-V7E (DG1BBU)

 


Zurück zur Startseite www.qsl.net/dl1mgr